Ein Girokonto ist die einfachste Möglichkeit, Geldeingänge und Zahlungen zu kontrollieren, zu steuern und auch, um sein Geld kurzfristig zu lagern. Wir von kontovergleicher.de zeigen Ihnen, worauf es bei der Wahl des besten Girokontos ankommt, was Sie unbedingt beachten müssen und wie auch Sie einfach und unkompliziert ein Girokonto eröffnen oder einen Wechsel durchführen!

Warum brauche ich überhaupt ein Girokonto?

Warum brauche ich überhaupt ein Girokonto

Ein Girokonto ermöglicht es Ihnen, mit Ihrem Geld einfach und übersichtlich arbeiten zu können. Sie erfassen auf einen Blick Zahlungseingänge vom Arbeitgeber (wenn Sie Angestellter sind) oder von Auftraggebern (wenn Sie als Selbständiger tätig sind). Auch können Sie bequem Zahlungsanweisungen durchführen, sowohl spontan als auch im wiederkehrenden Dauerauftrag. Ob Sie dies persönlich am Bankschalter, einem Bankautomaten oder per Online-Banking absolvieren möchten, bleibt Ihnen überlassen – die zeitliche und örtliche Flexibilität haben Sie auf jeden Fall bei einem Girokonto!

Was kostet ein Girokonto?

Was kostet ein GirokontoIn der Regel sind die meisten Girokonten erst einmal kostenlos. Es gibt Ausnahmen, bei denen Kontoführungsgebühren erhoben werden, dies unterscheidet sich jedoch von Bank zu Bank. Beachten sollte man unbedingt, dass bei kostenlosen Girokonten meistens auch an gewissen Dingen gespart wurde seitens der Bank. Dies können zum Beispiel nicht vorhandene Bankautomaten oder gar Bankfilialen mit persönlichen Ansprechpartnern sein. Hier sollten Sie sich unbedingt vorher im Klaren sein, wie wichtig Ihnen diese Punkte sind und ob Sie dadurch ggf. am falschen Ende sparen. Auch gibt es Banken, bei denen die Kontoführung nur kostenlos ist, wenn monatlich eine gewisse Mindestsumme auf das Konto eingezahlt wird.

Ein weiterer wichtigerer Punkt bei der Wahl des besten Girokontos ist auch die Frage, ob die Bank Gebühren für Bargeldabhebungen verlangt (wenn es denn überhaupt Bargeldautomaten bei Ihnen vor Ort gibt), ob Sie Bargeld an jedem beliebigen Geldautomaten abholen können oder bei „fremden“ Geldautomaten Gebühren verlangt werden! Übrigens sollten Sie auch Ihren persönlichen Lebensstil berücksichtigen: wenn Sie sich aus beruflichen oder privaten Gründen des Öfteren im Ausland aufhalten und auch dort Geld abheben möchten, kann dies bei einigen Banken richtig teuer werden! Einige Banken verlangen bei Bargeldabhebungen im Ausland hohe Gebühren! Hier lohnt sich tatsächlich der Blick ins Kleingedruckte, damit am Ende des Monats oder Quartals nicht die große Abrechnung auf Sie wartet!

Das Team von Kontovergleicher.de hat für Sie recherchiert und zeigt Ihnen in der Vergleichstabelle, welche Bank welche Kosten erhebt!

Übrigens bieten die meisten Banken kostenlose Girokonten speziell für Schüler und Studenten an, um diese schon in jungen Jahren als Kunden zu gewinnen. Bei Studenten reicht in der Regel der Nachweis in Form einer Studienbescheinigung.

Gibt es Zinsen auf ein Girokonto?

Gibt es Zinsen auf ein GirokontoJa, es gibt durchaus Banken, die Zinsen auf ein Girokonto zahlen, jedoch sind diese im Laufe der letzten Jahre drastisch gesunken. Ein Großteil der Banken hat aufgrund der wirtschaftlichen Lage nicht mehr die Möglichkeit, hohe Zinsen auf ein Girokonto zu zahlen. Banken, die Zinsen zahlen, legen den Zinssatz meist im Bereich von unter 1% fest. Die Auszahlung der Zinsen wird von den Banken unterschiedlich gehandhabt. Von monatlich bis vierteljährlich und sogar jährlich gibt es alle Varianten.

Beachtung schenken sollte man aber unbedingt den Dispozinsen. Wer sein Konto überzieht, muss dafür ordentlich in die Tasche greifen. Viele Banken verlangen hier meist mehr als 10%, die zurück gezahlt werden müssen. Auch hier lohnt sich ein genauer Blick in die Konditionen! Wir von Kontovergleicher haben genau nachgefragt und stellen Ihnen in unserem Vergleich sowohl den Haben- als auch den Dispozins direkt gegenüber – einfacher geht vergleichen nicht!

Wie sicher ist ein Girokonto?

Wie sicher ist ein Girokonto

Die Sicherheit steht bei Geld an erster Stelle und so haben die Banken entsprechend gehandelt, damit Zahlungen sicher erfolgen können. Als erstes benötigt man hierzu meist seine EC-Karte um Zahlungen veranlassen zu können. Dies ist der erste Punkt, der es möglichen Tätern erschwert, überhaupt Geld von Ihrem Konto weg transferieren zu können. Ohne Karte ist dies kaum noch möglich und selbst mit Karte, muss eine PIN-Eingabe erfolgen oder eine bis mehrere Sicherheitsfragen beantwortet werden. Die Sicherheitsfragen legt man in der Regel selbst im Vorfeld fest und kann dadurch noch gezielter einem möglichen Missbrauch entgegen wirken. Übrigens sollten Sie bei den Sicherheitsfragen genau überlegen welche Antworten Sie geben möchten, denn zum Beispiel der Name Ihres Haustieres oder Ihr Geburtsdatum lassen sich schneller herausfinden als Ihnen lieb ist!

Sollte trotz allem Ihre Karte dennoch abhanden kommen, haben die Banken eine 24 Stunden Notfall-Hotline, bei der Sie Ihre Karte sofort sperren lassen können.

Auch die Bankautomaten sind immer sicherer geworden und werden nicht nur von Kameras überwacht, sondern auch regelmäßig von den Bankangestellten auf mögliche Manipulationen kontrolliert. Die hohe Sicherheit bei der Nutzung eines Girokontos kann daher in den meisten Fällen gewährleistet werden!

Wie kann man ein Girokonto eröffnen?

Wie kann man ein Girokonto eröffnen

Am einfachsten ist die Eröffnung eines Girokontos, wenn man dafür direkt die Bankfiliale aufsuchen kann. Der Antrag wird vor Ort mit dem Bankberater ausgefüllt und mit Ihrem gültigen Personalausweis oder Reisepass bestätigen Sie dem Bankangestellten Ihre Identität. Wenige Werktage später erhalten Sie in getrennten Briefen zum einen Ihre neue Bankkarte als auch Ihre PIN-Nummer.

Auch ohne Filiale ist es übrigens möglich, ein Girokonto zu eröffnen. Auf den Websites der meisten Banken stehen in der Regel Formulare zum Ausfüllen zur Verfügung. Das Ausfüllen dauert nur wenige Minuten. Anschließend erhält man per Post die Antragsunterlagen sowie den Coupon zum Postident-Verfahren zugeschickt. Mit diesem Coupon, den Bankunterlagen und Ihrem gültigen Personalausweis oder Reisepass gehen Sie in eine beliebige Poststelle und identifizieren sich dort bei dem Postmitarbeiter.

Die Post kümmert sich um die Rücksendung der Unterlagen und die Bestätigung Ihrer Identität. Für Sie ist die Beantragung damit erledigt und Ihnen werden selbstverständlich keine Kosten dafür angerechnet!

Und wie einfach ist es, ein Girokonto zu kündigen?

Und wie einfach ist es, ein Girokonto zu kündigenEin Girokonto kündigen ist in den meisten Fällen innerhalb weniger Werktage möglich. Schauen Sie hierfür jedoch unbedingt in Ihren Vertrag, denn die Banken handhaben die Kündigungsfristen unterschiedlich. Wichtig ist es, die Kündigung, für die ein formloses Schreiben genügt, mit der eigenen Unterschrift und der Angabe der genauen Kontodaten (Kontonummer und Bankleitzahl bzw. IBAN) zu versehen und per Post zu senden oder persönlich an die Bank zu übergeben. Sie sind übrigens nicht verpflichtet, Angaben über die Gründe der Kündigung bekannt zu geben!

Gibt es etwas zu beachten, wenn ich einen Wechsel meines Girokontos durchführen möchte?

Wechsel meines GirokontosWer sein Girokonto wechseln möchte, sollte bedenken, dass es bei einigen Unternehmen ein paar Tage dauern kann, bis die neuen Kontodaten erfasst und für zukünftige Abbuchungen oder Überweisungen hinterlegt sind. Wir von Kontovergleicher.de empfehlen Ihnen daher, das alte und das neue Girokonto für bis zu 3 Monate parallel laufen zu lassen. Informieren Sie beim Wechsel alle Unternehmen, von denen Sie Geld erhalten und denken Sie daran auch Daueraufträge umzuleiten, so dass diese vom neuen Konto abgebucht werden.

Einige Banken bieten Ihnen hier Hilfestellung und unterstützen Sie dabei, indem Sie Vordrucke erhalten, welche an die Firmen versandt werden können. Sollte dennoch etwas schief gehen oder Sie ein Unternehmen vergessen haben, haben Sie mit den 3 Monaten die sichere Gewissheit, dass Ihr Geld dennoch ankommt oder Sie die Umleitung ggf. neu veranlassen können. Daher auch bitte auf dem alten Konto noch ein wenig Geld stehen lassen, falls es doch noch zu Abbuchungen kommen sollte!

Worauf sollte ich noch achten, wenn ich auf der Suche nach dem besten Girokonto bin?

auf der Suche nach dem besten GirokontoWir von Kontovergleicher.de machen es Ihnen einfach, auf einen Blick das beste Girokonto herauszufiltern. Neben den bisher genannten Kriterien werben viele Banken potenzielle Neukunden zum Beispiel mit tollen Begrüßungsprämien oder Startguthaben, die mitunter im dreistelligen Bereich liegen können. Weiterhin beliebt ist das Angebot von kostenlosen Kreditkarten oder der kostenlosen Kontoführung für einen bestimmten Zeitraum.

Besonders bei dem letzten Punkt sollten Sie sich jedoch darüber im Klaren sein, dass es am Anfang zwar toll ist, wenn die Kontoführung kostenlos angeboten wird oder die Bank mit einer kostenlosen EC-Karte wirbt – das beste Angebot bringt Ihnen jedoch nichts, wenn Sie nach der ersten „kostenfreien“ Phase mit überzogenen Gebühren zu Zahlungen aufgefordert werden! Bei den von Banken so beliebten „Lock-Angeboten“ also bitte nicht nur kurzfristig denken, sondern auch daran, was in einigen Monaten bis Jahren der Fall ist und ggf. an Gebühren auf Sie zukommen wird!

Wenn Sie mit Ihrem Partner zusammen ein Girokonto führen möchten, dann erkundigen Sie sich vorher, ob dieses auch als Gemeinschaftskonto geführt werden kann! Einige Banken verlangen nämlich zusätzliche Gebühren für eine zweite Girokarte!

Den Fokus darauf legen, was Ihnen wichtig ist!

Den Fokus darauf legen, was Ihnen wichtig ist!Generell sollten Sie sich überlegen, was Ihnen bei Ihrem Girokonto wichtig ist. Wenn Sie auf Zusatzangebote Wert legen, sollten Sie einen Blick ins Kleingedruckte werfen. Manche Banken bieten vergünstigte Konditionen an, wenn Sie neben dem Girokonto noch ein Depot nutzen, eine Geldanlage anstreben oder gar ein Darlehen beantragen möchten!

Wenn Sie sich für einen reinen Online-Anbieter entscheiden, bedenken Sie, dass Bargeldabhebungen und auch Einzahlungen oftmals genauso wenig möglich sind, wie die persönliche Kontaktaufnahme. Wenn Ein- und Auszahlungen möglich sind, dann sollten Sie darauf achten, wo sich die Geldautomaten befinden – nicht jede Stadt oder jedes Dorf ist mit allen Automaten ausgestattet! Und obwohl in der heutigen Zeit vieles auf dem Online-Kommunikations-Weg geregelt werden kann, so lassen sich manche Verständnisfragen rund ums Thema Geld in einem persönlichen Gespräch meist besser klären!