Gemeinschaftskonto bei der DKB Bank eröffnen

dkb-gemeinschaftskontoDie DKB Bank, die Deutsche Kreditbank, hat unterschiedliche Kontomodelle im Angebot. Ein sehr empfehlenswertes Konto ist hierbei das Gemeinschaftskonto, welches mit keinerlei Kosten, sondern mit attraktiven Vorzügen verbunden ist. Die Vorzüge, die dieses Kontomodell zu bieten hat, machen sich vor allem bei der Nutzung als gemeinsames Konto wie zum Beispiel einem Haushaltskonto bemerkbar.

Eröffnung des DKB Gemeinschaftskontos

Ein Gemeinschaftskonto zeichnet sich dadurch aus, dass bereits bei der Eröffnung des Konto mehr als eine Person als Kontoinhaber eingetragen werden. In der Regel handelt es sich um um zwei Personen, da dieses Modell für den Überblick der Haushaltsausgaben eingesetzt wird. Alle Kosten, die direkt oder indirekt mit dem Haushalt in Zusammenhalt stehen werden über dieses Konto gebucht. Die eingetragenen Kontoinhaber bekommen jeweils eine Kontokarte und verfügen über die gleichen Rechte. Wie auch bei den ansässigen Banken ist es auch der Direktbank DKB wichtig, dass die Identität der Kontoinhaber überprüft wird. Dies kann je über den neuen Personalausweis elektronisch oder mittels PostIdent Verfahren vorgenommen werden. Seit Oktober 2014 wird noch eine weitere Variante angeboten, wie die Echtheit der Unterschrift nachgewiesen werden kann. Dieses Verfahren nennt sich Video Ident. Um dies nutzen zu können müssen die Kontoinhaber mit Ihren Ausweise zum vereinbarten Zeitpunkt da sein, ein Webcam und eine stabile Internetverbindung vorhanden sein. Nach dem Abschluss der Überprüfung werden allen Inhabern Onlinezugangsdaten mitgeteilt und die Kontokarte ausgehändigt. Wahlweise kann auch eine VISA Kreditkarte mit dem Konto verknüpft werden.

Welche Vorteile hat das gemeinsame Konto DKB?

Mit dem umfangreichen kostenlosen Angebot der DKB kann man nur schwer mithalten. So kann das Konto, auch ohne Mindesteinzahlung, die Kundenkarte, aber auch langfristig die Kreditkarte kostenlos genutzt werden. Mit den DKB Karte kann ebenfalls ohne Gebühren kostenlos Geld abgehoben und sicher mit Unterschrift oder PIN an zahlreichen Stellen bargeldlos bezahlt werden. Das Tagesgeldkonto, welches an das Gemeinschaftskonto gekoppelt werden kann, ist mit einem attraktiven Zins verbunden. Sollte es doch mal zu einer Überziehung des Kontos kommen, betragen die Dispozinsen lediglich 7,9 Prozent. Der Zins ist variabel und vom Leitzins abhängig. Als ebenso interessant erweist sich Cashback, mit dem laufend Einsparungen gemacht und zusätzliche Prämien einkassiert werden können.

 

Kann man aus einen Girokonto ein Gemeinschaftskonto machen?

Der Unterschied zwischen einem herkömmlichen Girokonto und einem Gemeinschaftskonto ist die Zahl der Kontoinhaber. Da mittlerweile die meisten Menschen ein eigenes Konto spätestens seit Eintritt in die Lehre haben und diese Freiheiten nicht aufgeben möchten, wird ein Gemeinschaftskonto in erster Linie als Haushaltskonto und weniger als gemeinsames Girokonto verwendet, wie es früher häufig abgeschlossen wurde. Durch die zusätzliche Eintragung einer weiteren Person als Kontoinhaber, nicht nur als Bevollmächtigter, können sie zu einem DKB Gemeinschaftskonto umwandeln.

Wie funktioniert Cashback?

Die Anmeldung im DKB Club kann jeder Kontoinhaber vornehmen. Die Art des Kontos ist hierbei zweitrangig. Die Teilnahme an diesem Programm ist mit Rabatte und weiteren Aktionen verbunden.  Mittlerweile sind über 300 Online Shops an diesem Programm angeschlossen, wodurch bei jedem Kauf ein Teil des Preises zurückerstattet wird. Des Weiteren werden in den mittlerweile über 7000 Stellen in Deutschland bei Zahlung mit der DKB VISA Karte Vergünstigungen angeboten. Angesammelte Punkte können bequem gegen Prämien getauscht werden.

Vergleichen Sie die Konditionen verschiedener Haus- und Direktbanken auf unserer Vergleichsseite.